Qualipass - 2009

 

11. April

Gerade noch rechtzeitig vor der Rückwanderung der Grasfrösche vom Rulfinger Biotop zum Sommerquartier in den Wiesen und Gräben auf der anderen Seite der Rosnaer Straße waren fleißige Helfer früh am Samstagmorgen zur Stelle, mit Werner Löw den Zaun zu verlängern.

Erfahrungen des letzten Jahres hatten gezeigt, dass hier der Zaun der Straßenmeisterei nicht ausreicht und die Tiere genau an dieser Stelle überqueren wollen.

 

Markus und Werner Löw hatten Mühe, den Zaun im kiesigen Untergrund zu verankern...      
...und Bianca und Vanessa vom Gymnasium Mengen befestigten das Netz mit Klammern
 

Dank ihrer Hilfe wurden einige Amphibienleben in der darauf folgenden Nacht bei einsetzendem Regen gerettet.  

Anschließend wurde gleich in Zielfingen der NABU-eigene Zaun abgebaut und für den Einsatz in 2010 aufgerollt.

Dank an die Helfer!

 

 

19. Juni

 

Die Einladung, bei der Beringung der 2 Jungstörche 2009 auf der Martinskirche in Mengen hautnah dabei sein zu dürfen, wurde für die RS-10er ein beeindruckendes Erlebnis! Sie sollte auch eine Anerkennung der bisher von ihnen für den NABU geleisteten Arbeit sein.

   

Die Storchenbeauftragte, Frau Reinhart, misst genau die Schnabellänge, wiegt die Jungtiere, schaut nach dem Allgemeinzustand und beringt sie.

Bis zur ca. 6. Lebenswoche lassen die in einem Tuch aus dem Nest geholten Jungtiere reglos fast alles mit ihnen geschehen.    

    

Der Schnabel wird sorgfältig gereinigt von Nahrungsresten     

Nachdem der 1. Jungstorch gründlich begutachtet ist und alle Daten erfasst sind, wird er wieder eingewickelt und vom Dachdeckermeister ins Nest in schwindelnder Höhe zurückgebracht. Dann ist der Zweite an der Reihe.

Nach der Beringung kehren auch die beiden Altstörche wieder zurück zum Nest.

 

 

 

 

 

Qualipass-Übersicht