Pirol (Oriolus oriolus)

    

Der Pirol gehört zur Familie der Pirole (Oriolidae) und erreicht eine Körpergröße von 24cm. Das Männchen ist unverkennbar leuchtend goldgelb mit schwarzen Flügeln und schwarzem Schwanz, der kräftig gelb gekennzeichnet ist. Weibchen und Jungtiere sind gelblich-grün mit dunkleren Flügeln und dunklerem Schwanz, schwacher gestreift und haben eine helle Unterseite. Sie werden zuweilen mit jungen Grünspechten verwechselt, die aber einen stärkeren Schnabel haben und sich ganz anders bewegen.

Das Männchen flötet laut "dudelio" oder "ogloühö". In Alarmstimmung kreischen Männchen und Weibchen häherähnlich. Jungtiere rufen melancholisch und abfallend "gügügügü"

Pirole fliegen schnell, in langen, flachen Wellen mit charakteristischem Emporschießen in die nächste Baumdeckung.

Pirol sind ausschließlich Baumbewohner und leben deshalb in Laubwäldern, Pappelpflanzungen, Parkanlagen mit reichem Baumbewuchs, Auwäldern und großen Wäldern. Er baut kunstvolle, napfförmige und freihängende Nester in waagrechten Astgabeln in beträchtlicher Höhe, oft nahe am Wasser.

Der Buntspecht ist Sommervogel und brütet in ganz Europa außer Irland, Grossbritanien und Skandinavien. Er überwintert außerhalb von Europa.

 

NABU Mengen Startseite