Jahr 2019 

NABU Manfred Delpho

 

Die Feldlerche, Vogel des Jahres 2019

 

Jahreswahl

 

 

 

 

 

Anfang Januar

Werner Löw hat Anfang Januar Firmen in den Gewerbegebieten von Mengen und Hohentengen angeschrieben und zur Teilnahme am Wettbewerb „Blühende Gärten“  bis 31. Januar 2019 eingeladen. Dazu hat er die Gewerbevereine von Mengen und Hohentengen wie auch den Wirtschaftsförderer Manuel Kern der Stadt Mengen um ideelle Unterstützung dafür gebeten. Bei der Aktion „Blühende Naturparks“ wird ebenfalls dazu aufgerufen. All das bestätigt die Bemühungen des NABU Mengen der letzten Jahre zum Thema Erhalt der Blumenwiesen vollumfänglich.

  

 

 

3. bis 6. Januar

 

Besuch der 43. Naturschutztage in Radolfzell am Bodensee von NABU und BUND. Werner Löw, Franz Laub und Klaus Reichle nahmen daran teil.

 

 

 

 

4. bis 6. Januar

 

Amseln, Meisen und Co zählen bei „Stunde der Wintervögel“

Was fliegt denn da alles im Winter ans Vogelhäuschen und hält sich im Garten auf? Der NABU lud vom 4. bis 6. Januar 2019 dazu ein, bequem vom Balkon aus oder im Garten Kleiber, Spatzen, Buntspechte und Co. zu zählen. Auch in Grünanlagen konnten Vögel gut beobachtet werden. Man suchte sich einen Platz, von wo aus die Vögel gut zu beobachten sind und notierte dann von jeder Art die höchste Anzahl der Vögel, die man im Laufe einer Stunde gleichzeitig sehen konnte. Damit wurden Doppelzählungen vermieden.

Die Beobachtungen konnten am 5. und 6. Januar per Telefon jeweils von 10 bis 18 Uhr unter der kostenlosen Rufnummer 0800-1157-115 gemeldet oder per Teilnahmecoupon via Post bis 15.Januar eingesendet werden. Unter www.nabu.de/onlinemeldung konnte man die Beobachtungen auch online registrieren. Einfach Vögel bestimmen konnte man auch mit der reich bebilderten NABU-Vogelführer-App per Smartphone und kostenlosem Download unter www.nabu.de/vogelführer.de. Die 250 Mitmach-Faltblätter lagen in den Rathäusern, Banken und Geschäften von Mengen und Umgebung aus.

Meldeschluss per Post war der 15. Januar 2019. Unter den Teilnehmern wurden Preise wie Ferngläser Nistkästen und Bücher verlost. Weitere Infos gab es im Internet unter www.stundederwintervoegel.de.

 „Bei der Stunde der Wintervögel geht es um unsere häufig verbreiteten Vogelarten. Wo und wie häufig kommen diese vor und wie wirkt sich möglicherweise der Klimawandel auf die Tiere aus. Darüber erhoffen wir uns Informationen“, sagte Werner Löw vom NABU Mengen Scheer Hohentengen Ostrach. Denn je präziser der NABU darüber Bescheid wisse, desto besser könne sich der Verband für den Schutz der Tiere einsetzen.

SZ v. 02.01.2019

 

 

 

 

Januar

·         Die bestellten Nistkästen und Schwalbennester sind eingegangen.

 

·        

 

 

 

13. Februar

 

Horst Reinauer, Hans-Joachim Steinborn, Doris Danner, Klaus Reichle und Werner Löw haben an der Veranstaltung „Bienenweide“ in Beuron teilgenommen.

 

 

 

 

15. Februar

 

Erste öffentliche Ausschusssitzung im Jahr 2019 im Gasthaus Adler in Mengen-Ennetach. Laut Tagesordnung ging es dabei unter anderem um folgende Besprechungspunkte: Berichte unserer Jugendgruppe und zu Arten- und Landschaftsschutz, um einen offenen Brief zum §13b Baugesetzbuch, unsere bevorstehende Mitgliederversammlung am 22. März, unser Jahresprogramm 2019, um einen möglichen Grundstückserwerb, um die Arbeitssicherheit um um Verschiedenes.

 

 

 

 

 

15. März

 

Nisthilfen und Blumenwiesensamen auf dem Wochenmarkt in Ostrach

Nisthilfen für fast alle heimischen Höhlenbrüter, auch für Mehlschwalben, und echten heimischen Wiesenblumensamen fand man von 9 bis 12 Uhr auf dem Wochenmarkt in Ostrach am Stand vom NABU Mengen Scheer Hohentengen Ostrach. Natürlich gab es auch eingehende Informationen dazu.

 

 

22. März

Einladung zur Hauptversammlung

Die NABU Gruppe Mengen Scheer Hohentengen Ostrach lud Mitglieder und Gäste zur ordentlichen Mitgliederversammlung im Nebenzimmer der Gaststätte "Adler" in Mengen-Ennetach ein.

Tagesordnung:
1.      Begrüßung und Feststellen der Beschlussfähigkeit
2.      Bericht des Sprechers Armin Lenk
3.      Bericht der Schriftführerin Angelika Krause
4.      Bericht der Kassenwartin Elke Reinauer
5.      Bericht der beiden Kassenprüfer
6.      Bericht der Jugendgruppe NAJU

7.      Diskussion und Entlastung der Vorstandschaft
8.      Ehrungen

9.      Vortrag zum Vogel des Jahres 2019: Die Feldlerche
10.   Abschluss der Hauptversammlung

 

Die Veranstaltung war mit rund 25 Personen wieder gut besucht.

Armin Lenk begrüßte alle Anwesenden mit einleitenden Worten auch zum aktuellen Bienen- und Insektensterben und stellte die Beschlussfähigkeit der Hauptversammlung fest.

Nach einem ermunternden und freundlichen Grußwort von Bürgermeister-Stellvertreterin Brunhilde Raiser mit dem Dank der Stadt Mengen für unser wichtiges ehrenamtliches Engagement zum Wohle der Allgemeinheit berichtete Schriftführerin Angelika Krause über die wichtigsten Ereignisse und Aktionen aus dem Jahr 2018, bevor Kassenwartin Elke Reinauer den Kassenstand und die Entwicklung und den Verlauf unserer Finanzen übersichtlich und für alle nachvollziehbar darstellte.

Die beiden Kassenprüfer Arnd Siebenrock und Erika Rimmele-Laux (letztere in Abwesenheit) konnten Elke Reinauer eine einwandfreie und vorbildliche Kassenführung bestätigen.

Die NAJU berichtete im Anschluss mit Julia Speh über die Aktionen und Veranstaltungen im Jahr 2018 und gab einen Ausblick auf das wieder sehr umfangreiche Angebot im Jahr 2019, zu welchem unter anderem NAJU-Aktionen, Qualipass-Termine und Fortbildungen gehören.

Nach Diskussion und einstimmiger Entlastung unserer Vorstandschaft, deren Durchführung ganz spontan Alfred Bauernfeind vom NABU Sigmaringen übernahm und nachdem in diesem Jahr keine Wahlen anstanden, leitete Armin Lenk über zum sehr interessanten und kurzweiligen Vortrag zum Vogel des Jahres 2019, der Feldlerche.

Nach Abschluss der Hauptversammlung ging der Abend in den geselligen Teil über und es konnten noch lange sehr interessante Gespräche miteinander geführt werden.

 

SN v. 07.03.2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

NABU Mengen Startseite