Jahresrückblick 2000 

Der Rotmilan, Vogel des Jahres 2000

Jahresbericht 2000

 

Jahreswahl

April    Juli    Oktober   

 

8. Januar

Naturschutztage des NABU / BUND in Radolfzell. Wir besuchten die Veranstaltung mit einer Delegation unserer Ortsgruppe (SZ v. 07.01.00).

 

16. Januar

Begutachtung des Bauvorhaben Weinmann am Ennetacher Berg in einem §24a-Biotop von Werner Löw, Martin Orlik und Arnd Siebenrock. Als Ausgleichsmaßnahme wurde vorgeschlagen, die Renaturierung des Trögebachs in dessen Oberlauf fortzuführen und mit der bereits bestehenden Renaturierungsfläche zu vernetzen.

Weitere Infos zum §24a-Biotop auf Gemarkung Mengen, Ennetach, Rulfingen, Blochingen, Beuren und Rosna : SN v. 02.11.00, 1, 2, 3 und 4.

 

4. Februar

Öffentliche Ausschußsitzung im Bürgerstüble in Ennetach. 

Die Amphibienzaunaktionen und die bevorstehende Hauptversammlung standen im Mittelpunkt des Interesses.

 

5. Februar

Kleine Pflanzaktion bei der Sitzgruppe am Baugebiet Edelbrunnen in Ennetach. Werner Löw, Ali Nosch und Martin Orlik pflanzten zusammen mit einigen tatkräftigen Anwohnern zwei Streuobsthochstämme zur Vervollständigung der Anlage.

 

26. Februar

Die Amphibienzäune Ennetach und Rulfingen wurden von Schülern des Gymnasium Mengen und Mitgliedern des NABU sowie weiteren Helfern aufgebaut und kontrolliert, auf über 1100m Länge!

Für den neuen Froschzaun bei Rulfingen am Südsee III erhielten wir vom Kulturverein Mengen über das Landratsamt Sigmaringen als Ausgleichsmaßnahme einen Zuschuss in Höhe von 100 %.

Mitglieder unserer Ortsgruppe sind maßgeblich an den Amphibienzäunen am Lausheimer Weiher beteiligt, an dem rund 10.000 Tiere vor dem Überfahrenwerden bewahrt werden konnten.

 

 

17. März

Hauptversammlung im "Grünen Baum" in Mengen. 

Werner Löw gab bekannt, dass unsere Ortsgruppe nunmehr 114 Mitglieder umfasse. Leider fände sich bei den neuen Mitgliedern wenig (aktive) Resonanz, daher müsse auch hier jedes einzelne Mitglied gezielt persönlich angesprochen werden, um diese zur praktischen Mitarbeit in der Ortsgruppe zu bewegen. Generell werde bei der Arbeit in der Ortsgruppe niemand zum Mitmachen verpflichtet oder gezwungen. Diese freiwillige Basis der Aktivität jedes Einzelnen ist mit ein Grund dafür, dass die kleine, aber aktive Ortsgruppe insgesamt gesehen wieder auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken könne, das Martin Orlik in seinem Bericht als Schriftführer anschließend Revue passieren ließ.

Neben den Berichten standen umfangreiche Wahlen an, die durchweg einstimmig erfolgten und von den einzelnen Personen angenommen wurden:

1. Vorsitzender: Werner Löw; 2. Vorsitzender: Peter Danner, Schriftführer: Martin Orlik; Kassenwart: Arnd Siebenrock; Kassenprüferinnen: Erika Laux und Hermine Miglioranzi; Ausschußmitglieder: Werner Gottwald, Heinrich Laidler, Alfons Laux, Armin Lenk und Detlef Möller.

Im Anschluss daran stellte Werner Gottwald in einem eindrucksvollen Diavortrag den Vogel des Jahres 2000, den Rotmilan anhand seiner früheren Felduntersuchungen dar.

Januar    Juli    Oktober   

 

14. April

Der Bau eines Weidenrutenhauses auf dem Ennetacher Spielplatz in der Gartenstrasse stieß auf reges Interesse und war ein voller Erfolg! Viele Kinder halfen beim Bau mit. Werner Löw organisierte die Aktion. 

Auch die angebotenen Weidenruten zum Eigenbau von Weidenhäuschen oder Körben fanden reißenden Absatz.

 

 

15. April

Die Führung um den Vogelsee Zielfingen mit Karl Fidelis Gauggel (NABU Sigmaringen) war mit 19 Personen sehr gut besucht. Dort wurde vom Landratsamt Sigmaringen / Regierungspräsidium Tübingen ein neuer Naturlehrpfad mit interessanten Schautafeln eingerichtet (SZ v. 31.12.99).

 

15. April

Im Anschluss an die Führung um den Vogelsee fand im Adler in Rulfingen eine weitere öffentliche Ausschußsitzung statt. Besprochen wurden der Abbau der Amphibienzäune, die Aktionstage zum Ökolandbau im Juni / Juli sowie der Mengener Kindersommer. Andiskutiert wurde auch die eigene Homepage im Internet.

 

19. und 20. April

Abbau der beiden Froschzäune Ennetach und Rulfingen.

 

28. April

Das Helferfest für die Amphibienschützer fand bei der Soppenhütte Ennetach regen Anklang und Andrang.

 

 

7. Mai

Bei wunderbarem Wetter fand eine interessante Führung zum Roten Milan (Vogel des Jahres 2000) mit Werner Gottwald statt.

 

Frühsommer

Interessante Führung in den Inzigkofer Park inklusive Kräutergarten mit A. Bauernfeind.

Mit dem katholischen Kindergarten St. Maria Mengen machten wir einen Spaziergang über den Missionsberg. Besonders interessant für die Kinder war der Blick durch das Fernrohr in das Storchennest auf dem Turm der Martinskirche.

 

 

20. und  21. Mai

Erneute Teilnahme unserer Ortsgruppen beim Umweltmarkt des BUND in Pfullendorf. Werner Löw, Peter Danner, Arnd Siebenrock, Familie Lenk und Martin Orlik halfen mit. Unser gut gestalteter Stand zum Thema Ökolebensmittel mit Glücksrad zum Naturquiz wurde aufgrund der geringeren Besucherzahlen gut wahrgenommen und besucht (SZ 22.05.00 1, 2; SN 25.05.00, SZ 10.06.00, SZ 14.05.01 mit Bild Umweltmarkt 2000, Umweltmarkt-Homepage).

 

 

2. bis 11. Juni

Werner Gottwald organisierte und führte eine  Exkursion zum Neusiedler See, die für alle Teilnehmer zu einem unvergesslichen Naturerlebnis wurde.  

 

Januar    April    Oktober    

2. Juli

Bio-Bauer Pröpstle aus Scheer erklärte am Beispiel seiner Äcker entlang den Blumenwiesen an der Donau Richtung Scheer biologisch-ökologischen Anbau, ein stets hochaktuelles Thema (SZ v. 08.06.00). Am Fischersee des Fischereivereins Scheer gab es für die Teilnehmer ein herzhaftes Bio-Vesper. Wir danken an dieser Stelle dem Fischereiverein Scheer für die Bereitstellung des Vereinsheimes.

 

9. Juli  

Schmetterlingsführung mit Walter Schön von der Villa Waldhof zu den Magerrasen überhalb von Zielfingen und dem Ennetacher Stadtwald. Die Veranstaltung war mit 15 Teilnehmern sehr gut besucht, allerdings war das bewölkt-trübe Wetter für Schmetterlingsbeobachtungen nicht ideal. Trotz allem konnte Herr Schön einen beeindruckenden Einblick in die Welt der Schmetterlinge vermitteln. Weitere detaillierte Auskünfte über Schmetterlinge finden Sie auf Walter Schöns Homepage. Wir danken Herrn Schön an dieser Stelle recht herzlich ! (SZ v. 08.07.00)

 

14. Juli

Es fand eine weitere öffentliche Ausschußsitzung im Adler in Ennetach statt, die im wesentlichen die Besprechung des Kindersommers 2000, des Baumgartenfestes im Herbst sowie der Bausache Weinmann am Ennetacher Berg beinhaltete.

 

22. Juli

Vorerkundung der Strecke für die Fledermausführung im August (Kindersommer Mengen). Dabei konnte eine gesundgepflegte Waldohreule wieder in die Freiheit entlassen werden.

 

18. August

 

Im Rahmen des Mengener Kindersommers fand eine Führung zu den Fledermäusen am Ennetacher Berg statt. Es nahmen unerwartet viele Eltern mit ihren Kindern teil, mit insgesamt mehr als 40 Erwachsenen und Kindern doppelt so viele Personen wie angemeldet.    
Werner Löw, Werner Gottwald und Armin Lenk erklärten den Kindern Lebensweise und Beutefangverhalten der Fledermäuse. Mit eigens dafür unter Federführung von Armin Lenk, Werner Löw und Martin Orlik gebauten Batdetektoren (SZ 31.08.00) wurden die Ultraschalllaute (Klangbeispiele 1,2,3) der Tiere für den Menschen hörbar gemacht. Bei einem Lagerfeuer fand die von allen bejubelte Veranstaltung ihren Ausklang.

 

2. September

Erweiterte Ausschußsitzung in der Scheune im Baumgarten der Familie Möller in Ennetach. Einziger Tagesordnungspunkt war die Organisation der bevorstehenden Großveranstaltung.

 

10. September

Die bisher größte von der NABU-Ortsgruppe organisierte Veranstaltung, das Baumgartenfest im Baumgarten der Familie Möller. Ziel war es, die Bedeutung der Streuobstwiesen für Mensch und Natur der Bevölkerung näher zu bringen und für den Erhalt dieses einzigartigen Lebensraumes ein Zeichen zu setzen (SZ v. 30.08.00; SZ v. 13.09.00).

Die vielen Gäste wurden mit Kaffee und Kuchen, Zwiebeldennete sowie verschiedensten Getränken (Bio-Apfelsaft aus dem Naturpark Obere Donau, Bio-Bier etc.) bewirtet.

         Natur schmeckt !!!

In der Bastelecke konnten die Kinder Windräder basteln - oder mit Material aus Wald und Flur der Phantasie freien Lauf lassen !

An dieser Stelle danken wir der Familie Möller für die Bereitstellung ihres herrlichen Baumgartens samt Scheune am Gemeindeverbindungsweg von Ennetach nach Zielfingen. 

Gedankt sei auch für die vielen Kaffee- und Kuchenspenden sowie für das Engagement der vielen Helfer. Das Fest war bei ideal sonnigem und warmem spätsommerlichen Wetter und mehr als hundert Besuchern ein voller Erfolg. Die südamerikanische Musik von Herrn Gaugel mit Band "Calienta El Sol" begleitete die Veranstaltung stimmungsvoll.

 

29. September

Öffentliche Ausschußsitzung im Hirsch in Blochingen

Besprochen wurden das zurückliegende Baumgartenfest, das Helferfest bei Alfons Laux in dessen Scheune sowie die Pflanzaktion an der Versickerungsstelle des Edelbrunnen im Oktober.

 

Januar    April    Juli  

13. Oktober

Helfer- und Abschlussfest mit den Teilnehmer der Exkursion zum Neusiedler See in der Scheune der Familie Laux in Blochingen.

 

21. Oktober

Pflanzaktion in Zusammenarbeit mit der Ortschaftsverwaltung Ennetach und zahlreichen Helfern. Rund 160 Pflanzen wurden an der Versickerungsstelle des Edelbrunnen gepflanzt! Anschließend stärkten sich die Teilnehmer bei einem Vesper in einem nahegelegenen Baumgarten. Zudem wurde von unserer Ortsgruppe für Ausgleichsmaßnahmen im Baugebiet Edelbrunnen, Ennetach der Pflanzplan erstellt und die Pflanzung zusammen mit dem städtischen Bauhof Mengen durchgeführt.

 

18. November

Weitere öffentliche Ausschußsitzung im Hirsch in Blochingen. Neben Mitteilungen und Berichten wurde das Vorhaben "NABU Ortsgruppe Mengen im Internet" konkret besprochen und organisatorisch in die Wege geleitet. Zudem konkretisierte sich das Programm für 2001. Zudem wurden weitere Ausstellungsschwerpunkte für das Schaufenster in der Hauptstraße in Mengen besprochen.

 

November

Das Projekt „NABU Ortsgruppe Mengen im Internet" wurde in Angriff genommen. In einer kleinen Arbeitsgruppe kümmerten sich fortan Peter Danner, Armin Lenk und Martin Orlik um die Details. Werner Löw unterstützte die AG mit zahlreichem wertvollem Archivmaterial auch vor dem Bestehen und aus aus der Gründerzeit unserer Ortsgruppe. Ziel war und ist es, einen lokalen Bezug herzustellen mit der Absicht, besonders junge Menschen für die aktive Mitarbeit beim NABU zu motivieren !

 

 

4. Dezember

Delegiertenversammlung zur Gründung des NABU-Bezirksverbandes Bodensee mit Geschäftsstelle in Überlingen. Unsere Ortsgruppe wurde bisher von Herrn Volker Weiß / Stuttgart betreut und zukünftig von Herrn Thomas Kärner / Überlingen .

 

29. Dezember

Die gutbesuchte Jahresabschlusswanderung führte durch das Mühlbachtal von Blochingen nach Heudorf und wieder zurück mit anschließender Einkehr im Gasthof „Hirsch" in Blochingen.

 

 

2000

Frau Spörl vom Heimatmuseum Mengen arrangierte eine besonders auch für Kinder sehr ansprechende Amphibienausstellung, bei der wir unsere alljährlichen Aktionen wirkungsvoll darstellen konnten. Herzlichen Dank an dieser Stelle an Frau Spörl!

Jahresbericht 2000

 

Januar    April    Juli    Oktober    

Jahreswahl

NABU Mengen Startseite